Sardinien - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
08.04.2019 - 17.04.2019
Preis:
1169,00 € pro Person

Die Karibik Europas entdecken!

1. Tag: Genua - Fähre
Heute reisen Sie nach Genua an, wo wir dann die Fahrüberfahrt nach Sardinien in der gebuchten Kabinenkategorie haben.

2. Tag: Anreise im Raum Smaragdküste
Zuerst geht es heute an die traumhafte Costa Smeralda. Die atemberaubende Fahrt entlang der weltberühmten Küste führt Sie vorbei an Granitklippen und weißen Sandstränden mit Blick auf das smaragdgrüne Meer. Aufenthalte in wunderschönen Orten wie Porto Cervo, dem Hauptort der Costa Smeralda, der mit seinem Yachthafen Treffpunkt der Betuchten ist. Cala di Volpe und Porto Rotondo laden zu Spaziergängen und eigenen Entdeckungen ein.
Sie übernachten an der Smaragdküste.

3. Tag: Die Inseln Maddalena und Caprera
Das Smaragdgrün des traumhaften Meeres um das Archipel “La Maddalena” lässt einen glauben, man sei in einem tropischen Paradies. Sie fahren mit der Fähre ab Palau nach La Maddalena und umrunden die Insel auf der atemberaubenden Panoramastrasse. „La Caprera“ ist durch das Garibaldi Museum bekannt (Eintritt extra).

4.Tag: Castelsardo
Auf dem Weg nach Castelsardo empfehlen wir einen Stopp bei Capo Testa mit seinem skurrilen Elefantenfelsen. Castelsardo klebt wie ein Adlernest an einem Felsen und das stattliche, mittelalterliche Kastell thront oberhalb des Ortes. Erkunden Sie die steilen Treppengässchen mit ihren unverputzten oder pastellfarbenen Häusern. Castelsardo ist bekannt für die vielen Handwerkstände und ganz besonders für die Herstellung von Körbchen aus wilden Palmenblättern mit typischen geometrischen Mustern.

5. Tag: Hotelwechsel - danach auf dem Weg Orgosolo mit Mittagessen mit den Hirten
Das Hirtenland mit idyllischen Bauerngehöften und Landstrichen zeugt von dramatischer Schönheit. Die Barbagia ist das unzugängliche Herz der Insel und bezaubert durch ihre Ursprünglichkeit. Das Hirtendorf Orgosolo, das bekannt wurde durch die zeitkritischen Wandmalereien, die sogenannten „Murales“, zeigt sich stolz und eigensinnig. Dort sind Sie bei Schäfern eingeladen, um ein rustikales Mittagessen auf sardische Art zu verkosten. Schinken und Pecorino aus eigener Herstellung, ein schmackhafter Lammeintopf und gegrilltes Spanferkel begleitet von sardischem Wein laden mitten im Supramonte Gebirge ein.

6. Tag: Cagliari und Nora
In Cagliari lockt ein Bummel durch die verwinkelten Gassen des Castello-Quartiers oder durch die Via Roma, die Flaniermeile der Stadt. Cagliari ist älter als Rom und auf mehr Hügeln gebaut, worauf die Einheimischen besonders stolz sind. Fast an jeder Ecke gibt es kleine Läden, in denen Kunsthandwerk angeboten wird. Nachmittags erkunden Sie die vermutlich älteste Stadt der Antike Nora. Sie gehört zu den größten Attraktionen Sardiniens und zeigt Ihnen auf eindrucksvolle Weise ihre noch teilweise gut erhaltenen antiken Schätze (Eintritt extra).

7. Tag: Sinis, Bosa und Hotelwechsel
Entlang der atemberaubenden Panoramaküste geht es nach Bosa, ein sehenswertes Städtchen. Das Altstadtviertel „Sa Costa“ mit dem Gewirr an Gassen und Laubengängen, wo man das Kunsthandwerk bestaunen kann, bietet jede Menge Interessantes. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Halbinsel Sinis. Ein Landstreifen von Sardinien, der das Gefühl
der Kontinuität zwischen Land und Meer vermittelt und sicherlich zu den eindrucksvollsten und bedeutendsten Gebieten der Provinz Oristano gehört. Das Wasserschutzgebiet bietet eine unvergleichliche Natur- und Kulturerfahrung. Interessant sind die vielen Kirchen Bosas, immerhin 23 Stück, mit der Kathedrale am Beginn des Städtchens.

8. Tag: Alghero und Neptunsgrotte
Heute begrüßt Sie die Korallenküste mit dem malerischen Städtchen Alghero. Der Ort ist abgeschirmt von einer meterdicken Stadtmauer, die von Basteien und Rundtürmen geprägt ist und in Korallentönen schimmert. Im 14. Jh. war die Hafenstadt spanische Kolonie und noch heute verströmt sie katalanisches Flair. Höhepunkt des heutigen Tages ist die „Grotta di Nettuno“, wegen ihrer majestätischen Erscheinung und Schönheit des unterirdischen Sees die berühmteste Grotte Sardiniens. (bei schlechtem Wetter nicht möglich, Schifffahrt und Eintritt extra).

9. Tag: Tag zur freien Verfügung vor der Einschiffung. Danach Nachtfährüberfahrt zurück auf das Festland.

10. Tag: Heimreise
Heute treten wir die letzte Etappe der Heimreise an.

  • Busfahrt mit modernem Fernreiseluxusbus
  • Nachtfährüberfahrten Genua - Porto Torres bzw. Livorno - Olbia in Innenkabinen ohne Verpflegung
  • 7 x Übernachtung inkl. Halbpension in guten Mittelklassehotels entlang der Rundreise
  • durchgehende Reiseleitung ab/bis Hafen
  • alle Ausflüge lt. Programm
  • Mittagessen mit den Hirten (Schinken, Pecorinokäse, Lammeintopf, Spanferkel, Dessert und Wein)
  • Fährüberfahrt für Bus und Passagiere Palau - La Maddalena - Palau
  • Reisebetreuung
  • Sie sammeln mit dieser Reise 29 Otto-Sonnen!
  • exkl. italienischer Bettensteuer

3 Sterne Hotel

  • Frühbucherpreis pro Person bis 31.01.2019
    1169,00 €
  • Einzelzimmerzuschlag inkl. Einzelkabine innen
    238,00 €
Beratung & Buchung: +43 (0) 316-67 11 55