Russland - 15 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
06.09.2019 - 20.09.2019
Preis:
1890,00 € pro Person

Zarenreich & baltische Schätze

1. Tag: Anreise Krakau
Anreise auf der von Ihnen gewählten Route zur polnischen Grenze. Weiterfahrt auf direktem Weg nach Krakau. Krakow, zu deutsch Krakau, ist die alte Hauptstadt Polens und noch heute das kulturhistorische Zentrum und die schönste Stadt Polens. Einnahme der gebuchten Zimmer. Nutzen Sie die Zeit zu einem ersten Bummel durch die Stadt.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Krakau - Warschau
Gut gestärkt vom Frühstück setzen Sie Ihre Reise in die Haupstadt Polens Warschau fort. Warschau ist mit rund 1,7 Mio. Einwohnern die größte Stadt des Landes. Die Altstadt wurde im Krieg fast völlig zerstört und zwischen 1949-1953 nach Gemälden des Venezianers Canaletto wieder auferbaut. Heute ist die Altstadt mit ihren vielen schmucken Restaurants und Galerien Treffpunkt für Jugendliche, Touristen, Einheimische und Geschäftsleute. Vom 30. Stock des Kulturpalastes - ein Geschenk im Zuckerbäckerstil der ehemaligen Sowjetunion und Wahrzeichen der Stadt - hat man einen herrlichen Rundblick über die ganze Stadt. Nach der Stadtbesichtigung fahren zu Ihrem Hotel.

3. Tag: Warschau - Dünaburg
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Russland. Auf dem Weg haben Sie noch eine Zwischenübernachtung in Dünaburg.

4. Tag: Dünaburg - Moskau
Heute begeben Sie sich weiter auf Ihre Reise in das geheimnisvolle Russland. Die mit über 15 Millionen Einwohnern überwältigend große Hauptstadt Moskau gehört ohne Frage zu den spannendsten des Kontinents. Hier sind historischer Traditionsreichtum und moderner Zeitgeist eng miteinander verflochten, was sie so besonders macht. Schon auf dem Weg in das Hotel wird klar, warum Sie sich im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum Russlands befinden – Moskau ist atemberaubend und es gibt unfassbar viel zu entdecken. Während der nächsten Tage erwarten Sie viele neue Eindrücke und wunderbare Begegnungen, sodass Sie irgendwann nach dem Abendessen im Hotel voller Vorfreude schlafen gehen können.

5. Tag: Moskau entdecken
Bei Ihrer Stadtführung besuchen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten einer Stadt, die zu den ältesten in Russland gehört. Auf Ihrem Programm stehen natürlich der Rote Platz, die Basilius-Kathedrale und vieles mehr. Am Nachmittag können Sie einen Einkaufsbummel auf dem Arbat, der traditionsreichen Fußgängerzone, die zum Kreml führt, unternehmen. Hier finden Sie unzähligen Geschäfte, Souvenirläden sowie Restaurants und Cafés, die zum Einkehren einladen. Kunstliebhabern sei noch die Staatliche Tretjakow-Galerie empfohlen, wo die bedeutendste Sammlung russischer Gemälde vom Mittelalter bis in die Moderne zu sehen ist.

6. Tag: Moskau - Nowgorod
Heute kehren Sie Moskau den Rücken und verlassen die russische Hauptstadt in nördlicher Richtung. Ihren ersten Zwischenstopp können Sie im schönen Städtchen Klin einlegen, wo Sie mit genug Zeit noch das ehemalige Haus Tschaikowskis, dem berühmten russischen Komponisten, besuchen können, das heute ein Museum beherbergt. Anschließend setzen Sie Ihre Fahrt fort und kommen an Twer vorbei. Twer wurde bereits im 12.Jh. gegründet und bis heute prägen einige Prachtbauten aus verschiedenen Epochen das Stadtbild.

7. Tag: Nowgorod - St. Petersburg
Bevor Sie in Richtung St. Petersburg aufbrechen, haben Sie heute noch die Gelegenheit, Weliki Nowgorod bei einer Stadtführung besser kennenzulernen. Der von mächtigen Gräben und wunderschönen Gärten umgebene Kreml ist das Wahrzeichen der Stadt. Die historische Rundburg wurde im Jahre 1044 erstmals schriftlich erwähnt und im Laufe ihrer Geschichte mehrfach umgebaut und erweitert. Auch die russisch-orthodoxe Sophienkathedrale ist einen Besuch wert. Sie ist eine Nachahmung der gleichnamigen Kirche, die in Kiew zu finden ist.

8. Tag: St. Petersburg entdecken
Sie verbringen Ihren Urlaub in einer der schönsten Städte der Welt – St. Petersburg. Interessant ist, dass sich die russische Stadt auf demselben Breitengrad wie Alaska befindet und damit zur arktischen Region gehört. Die Stadt erfuhr in seiner mehr als 300-jährigen Geschichte nicht nur häufige Namens- sondern auch Herrschaftswechsel. Peter der Große gründete Sankt Petersburg 1703 und machte sie schnell zu einem bedeutenden Kultur- und Wirtschaftszentrum, das bis heute Künstler und Schriftsteller aus der ganzen Welt anzieht. Die mannigfaltigen Sehenswürdigkeiten machen den Zauber St. Petersburgs aus und Highlights wie der Gorki-Garten, die Admiralität oder die Hauptgeschäftsstraße St. Petersburgs, der Newski-Prospekt, begründen die Bedeutung der Metropole für die Weltkultur. In Ihrer Zeit in St. Petersburg können Sie gar nicht alle Attraktionen der Stadt besichtigen – besuchen sollten Sie aber auf jeden Fall die Peter-Paul-Festung und die Eremitage.

9. Tag: St. Petersburg - Tag zur freien Verfügung
Nachdem Frühstück steht Ihnen der heutige Tag zur freien Verfügung.

10. Tag: St. Petersburg - Tallinn
Do Swidanja, St. Petersburg! Entlang der Küste brechen Sie heute in die estnische Hauptstadt Tallinn auf. Nachdem sich die russische Reisebegleitung in Inwangorod von Ihnen verabschiedet hat, werden Sie in Narwa bereits von der estnischen Reiseleitung in Empfang genommen. Nach weiteren 200km entlang des Finnischen Meerbusens kommen Sie im nur 80km vom nördlichen Helsinki entfernten Tallinn an. Die Silhouette Tallinns beeindruckt schon aus der Ferne: Alte Festungstürme und die Kirchtürme der historischen Altstadt ragen in den Himmel, ebenso die Kranarme des Hafens und Glasprismen des modernen Stadtzentrums. Besondere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Alexander-Newskij-Kathedrale, die Oleviste-Kirche, der Toompea-Hügel sowie der Rathausplatz. Bei einem Bummel durch Tallinns Altstadt wird die Geschichte der einzigartigen Stadt an der Oststee lebendig.

11. Tag: Tallinn - Pärnu – Riga
Auf dem Weg nach Riga bietet sich ein kurzer Halt in Pärnu an der gleichnamigen Bucht an. Ihren Ruf als Kur- und Badeort verdankt die Stadt dem wohltuenden Meeresklima, dem 3km langen Strand und den zahlreichen Heil- und Kureinrichtungen. Die Stadt bietet viele Parkanlagen und Alleen, in denen Sie sich von den Strapazen der Fahrt wunderbar erholen und die Seele baumeln lassen können. In Riga erwarten Sie zahlreiche Baudenkmäler in unterschiedlichen Stilen, die verschiedene Epochen repräsentieren. Besonders sehenswert ist das Schloss aus dem 14. Jh., das heute drei Museen beherbergt und im Mittelalter mächtiges Verteidigungsbauwerk war. Auch der Dom mit der zweitgrößten Orgel der Welt und die Petrikirche nebst ihrer Aussichtsplattform sollten Sie unbedingt auf Ihrer Stadtführung besichtigen.

12. Tag: Riga - Riga
Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel, fahren Sie weiter nach Vilnius. Circa 17km nördlich von Šiauliai, zwischen Domantai und Jurgai iai am Fluss Kulpe, erhebt sich der ‚Berg der Kreuze‘: Tausende Kreuze aus verschiedenartigen Materialien gruppieren sich auf einem Hügel um das Bildnis der Mutter Gottes. Der Ort ist ein nationaler Anziehungspunkt für Pilger und hat hohen symbolischen Wert für das Unabhängigkeitsstreben der Litauer. Weiter geht es von dort aus in die Hauptstadt Litauens, nach Vilnius. Diese liegt am Ufer der Vilnia. Vilnius ist berühmt für seine mehr als 1200 Barockbauten und 48 Kirchen. Auf dem Stadtrundgang durch die Altstadt sehen Sie die Kathedrale, den Gediminasturm, die St. Anna-Kirche, die Alte Universität und das Tor der Morgenröte.

13. Tag: Vilnius - Allenstein
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Polen. Auf dem Weg haben Sie noch eine Zwischenübernachtung in Allenstein.

14. Tag: Allenstein - Breslau
Heute geht die Reise nach Breslau. Gegründet zur Zeit der Römer am Zusammenfluss von Oder und Ohle ist Breslau heute die viertgrößte Stadt Polens und die Hauptstadt Niederschlesiens. Breslau (polnisch: Wroclaw) bezeichnete man lange als Blume Europas, passend für eine Stadt, die sich noch heute, nach über 1.000-jähriger Geschichte, in voller Blüte zeigt. Die Stadt an der Oder bietet eine einzigartige vitale Atmosphäre und viel Sehenswertes, wie beispielsweise den Rynek, den zweitgrößten polnischen Marktplatz mit dem Rathaus im gotischen Stil, welches einer der bedeutsamsten mittelalterlichen Bauwerke Europas darstellt. Wer die lebendige Stadt erleben will, besucht die Altstadtgassen zwischen Marktplatz und barocker Universität. Rund 100.000 Studierende prägen das Bild der Stadt und sorgen für das breite Freizeitangebot mit mannigfaltigen Restaurants, Klubs und Kneipen, die sich rund um den Markt gruppieren. Wer Ruhe sucht findet auf der nahen Dominsel einen Ort der Stille und Einkehr. All dies erleben Sie auf Ihrer Stadtführung durch Breslau.

15. Tag: Breslau - Heimreise
Nach einem guten und reichhaltigen Frühstück vom Buffetgeht diese schöne Reise zu Ende.

  • Busfahrt mit modernem Fernreiseluxusbus
  • 14 x Übernachtung mit Halbpension in guten Mittelklassehotels lt. Rundreise
  • Stadtführung Warschau
  • durchgehende Reiseleitung in Russland ab/bis Grenze
  • Stadtführung Moskau
  • Stadtführung Nowgorod
  • Stadtführung St. Petersburg
  • Registrierungssteuer St. Petersburg
  • durchgehende Reiseleitung im Baltikum ab/bis Grenze
  • Stadtführung Tallin
  • Stadtführung Riga
  • Stadtführung Vilnius
  • Stadtführung Breslau
  • Reisebetreuung
  • Sie sammeln mit dieser Reise 47 Otto-Sonnen!
  • exkl. Kosten für Visa

Mittelklassehotel

Details
  • Frühbucherpreis pro Person bis 31.05.2019
    1890,00 €
  • Einzelzimmerzuschlag
    399,00 €

Mittelklassehotel

gepflegtes schönes Mittelklassehotel

Beratung & Buchung: +43 (0) 316-67 11 55