Große Osteuropa Rundreise - 15 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
15.09.2018 - 29.09.2018
Preis:
1890,00 € pro Person

Eine durchwegs interessante und abwechslungsreiche Reise erwartet Sie.

1. Tag: Anreise Banja Luka
Auf Ihrem Weg nach Bosnien legen Sie einen Zwischenstopp in Zagreb zur Stadtührung ein. Zagreb ist die Hauptstadt Kroatiens und liegt an der geographischen, kulturellen, historischen und politischen Kreuzung zwischen Ost und West. Weiterfahrt nach Banja Luka.

2. Tag: Banja Luka – Mostar – Dubrovnik
Frühstück im Hotel. Abfahrt nach Mostar zur Stadtführung. Eine Stadt aus Stein und auf Stein, das historische, politische, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum von Herzegowina liegt am Fuß des Berges Velez, im Tal des Flusses Neretva. Mostar
ist die Stadt der Kontraste, mit breiten Straßen und engen Gassen, dem traditionellen Geschäftsviertel Kujundziluk und einem modernen Zentrum. Weiterfahrt nach Dubrovnik.

3. Tag: Dubrovnik – Budva
Sie unternehmen eine Stadtführung durch die Stadt am südlichsten Zipfel der Adria Küste Kroatiens. Diese mittelalterliche Stadt mit ihrem historischen Zentrum ist sicherlich weltweit die bekannteste Destination Kroatiens und eine der Bekanntesten im
Mittelmeerraum. Die Sehenswürdigkeit in Dubrovnik schlechthin ist die Altstadt (Stari Grad) die nicht ohne Grund zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und den Beinamen „Perle der Adria“ trägt. Trotz einiger kriegerischer Auseinandersetzungen, zuletzt im Kroa -
enkrieg, sind die historischen Gebäude und Gassen in sehr gutem Zustand – nahezu alle Schäden wurden bereits behoben. Weiterfahrt nach Budva.

4. Tag: Budva – Kruje – Tirana
Frühstück im Hotel. Abfahrt nach Albania. Erste Station ist Kruje - Die Festung Kruja ist für die albanische Nation ein historisches Heiligtum. Das Skanderbeg-Museum innerhalb der Festungsmauer, in dem an den Kampf der Albaner unter Skanderbeg und seiner Liga von Lezha erinnert wird, wurde von der Architektin Pranvera Hoxha, der Tochter von Enver Hoxha, konzipiert und soll den Anschein einer mittelalterlichen Trutzburg erwecken. Auf dem Berg oberhalb der Stadt liegt in einer Höhle eine der mutmaßlichen
Grabstätten Sari Saltiks, eines Heiligen des Bektaschi-Ordens. Eine Bergkette weiter östlich findet sich der Nationalpark Qafë Shtama. Am Fuß des Berges unweit von Fushë-Kruja befi nden sich die Ruinen der illyrischen Stätte Zgërdhesh. Abfahrt nach
Tirana - Stadtführung. Tirana ist kultureller Mittelpunkt Albaniens. Dort befinden sich die wichtigsten kulturellen Einrichtungen des Landes und dort wirkt auch der Großteil der albanischen Künstler, Sportler, Musiker, Schauspieler und Sänger.

5. Tag: Tirana – Ohrid
Frühstück im Hotel. Abfahrt nach Ohrid. Ohrid bildet ein regionales wirtschaftliches, kulturelles und religiöses
Zentrum und ist der größte Ort am Ohridsee. Nahe der Stadt befindet sich der Flughafen Ohrid, einer der zwei internationalen Flughäfen Mazedoniens.

6. Tag: Ohrid
Nach dem Frühstück Tour durch Ohrid. Heute ist Ohrid eine überregional bekannte Stadt des Tourismus. Die gut erhaltene Altstadt, die Festung mit Rundblick, die vielen Kirchen, Klöster und Moscheen sowie der große, Millionen Jahre alte See ziehen nicht nur Fremde aus den Balkanländern, sondern auch aus Europa und Asien, an. Die UNESCO erklärte 1979 den Ohridsee und ein Jahr darauf die Umgebung des Sees zum UNESCO-Welterbe.

7. Tag: Ohrid – Skopje
Frühstück im Hotel. Abfahrt nach Skopje. Skopje - Mit einer über 2000-jährigen Besiedlungsgeschichte weist Skopje eine Vielzahl an Bauwerken und Monumenten aus verschiedenen Epochen auf. Aus römischer Zeit blieb beispielsweise das Aquädukt der antiken Stadt Scupi erhalten. Im Mittelalter entstanden durch die Verbreitung des Christentums auf dem Balkan zahlreiche byzantinische Kirchen und Klöster in der Umgebung wie auch in der Stadt.

8. Tag: Skopje – Sofia
Über Kumanovo, wo 1941 der Widerstand gegen den Faschismus und die Nationalbewegung Mazedoniens begann, erreichen Sie die Grenze zu Bulgarien, dem 6. Land auf Ihrer Reise. Kjustendil ist eine der ältesten Städte Bulgariens. Weiter geht es durch das Struma-Tal, umgeben von Gebirgen, nach Sofia, eine der ältesten Städte Europas. „Sofia ist Europa - der Rest Bulgarien!“, so überheblich reden nur die Hauptstädter. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang in Sofia. Sie sehen die Alexander-
Newski-Kathedrale, das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig die grösste Kathedrale in Bulgarien, die Kirche Heilige Sofia, die Rotunde Sv. Georgi, das älteste Gebäude Sofias, die römischen Ausgrabungen und vieles mehr.

9. Tag: Sofia – Madara – Varna
Weiter geht es in östlicher Richtung. Auf dem Weg nach Varna besichtigen Sie das von UNESCO geschützte
Madara Relief. Das frühmittelalterliche monumentale Felsrelief zeigt einen Reiter in einer Höhe von 23 Meter über dem Boden. Weiterfahrt nach Varna, auch die „Meereshauptstadt Bulgariens“ genannt. Varna ist die drittgrösste Stadt Bulgariens und wurde im 6. Jh. v. Chr. unter dem Namen Odessos durch die Kolonisten aus der kleinasiatischen Stadt Milet gegründet. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Pantheon, die Kathedrale Uspenie Presvya a Bogoroditsi und das Archeologisches Museum
wo das älteste Golschatz Europas zu sehen ist (ca. 4300 v.Ch.)

10. Tag: Varna - Tag zur freien Verfügung!
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, oder Sie unternehmen mit uns fakultativ einen Ausflug zum Kap Kaliakra und besichtigen die Ruinen der Festung Kaliakra sowie des Kappes.

11. Tag: Varna - Plovdiv
Nach dem Frühstück fahren wir nach Plovdiv. Hier machen wir eine Stadtbesichtigung in Plovdiv inkl. Römisches Odeon, Römisches Stadion, Römisches Theater, Altstadt von Plovdiv, Kapana Viertel u.a. Anschließend haben Sie freie Zeit zur Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken.

12. Tag: Plovdiv – Nis
Frühstück im Hotel, Fahrt nach Serbien. Nis hat eine günstige Verkehrsanbindung in Europa. Die Stadt befindet sich an der Kreuzung von Balkan- und europäischen Wegen und diese Region wird von internationalen Straßen und Bahnlinien geschnitten. Am Ufer des Flusses Nisava, auf den Ruinen einer römischen Festung sowie auf den Ruinen der byzantinischen Befestigung, bauten die Türken eine mächtige Burganlage. Die 245 km südlich von Belgrad, gelegene drittgrößte serbische Stadt mit ca. 330.000 Einwohnern
gehört somit zu den ältesten Städten der ganzen Balkan Halbinsel. Als einmalige Sehenswürdigkeit in Nis gilt der Schädelturm aus der osmanischen Zeit: Dieses einzigartige Denkmal, ist nach der Schlacht auf dem Hügel Cegar errichtet worden. Die Türken verwendeten für den Bau dieses „Turmes aus Schädeln“ über 3.000 Schädel von Menschen, die damals von den Türken getötet wurden.

13. Tag: Nis – Belgrad
Frühstück im Hotel. Abfahrt nach Belgrad. Kaum eine Stadt hat so reiche und bewegte Geschichte wie Belgrad, die Hauptstadt Serbiens, das Zentrum der serbischen Kultur. Der alte Stadtkern befindet sich auf bergigem Gelände südlich der Mündung der Save in
die Donau, zwischen der fruchtbaren Panonia-Ebene im Norden und der grünen und bergigen Region Sumadia im Süden. In Belgrad leben heute 1,6 Millionen fröhliche und gastfreundliche Einwohner. Ein Spaziergang durch den Kalemegdan-Park, der See „Ada Ciganlija im Herzen der Stadt, die Straßen mit der Architektur des 19. Jahrhunderts, die schönen Ausblicke auf die Flüsse, die vielen Restaurants mit erstklassiger Bewirtung und vieles mehr machen Belgrad zu einer Stadt für jeden, ob Kultur Freaks, Party Freak oder Sport Freak.

14. Tag: Belgrad – Budapest
Die letzte Station Ihrer spannenden Reise ist die Perle an der Donau - Budapest. So entdecken Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die Hauptstadt Ungarns. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Kaufen Sie in der Markthalle ein oder spazieren Sie durch die Vaci utca, die Fußgängerzone von Budapest
.
15. Tag: Budapest – Graz
Eine Reise voller Highlights geht zu Ende.

  • Busrundreise mit Bistro - Luxusbus,
  • 14 x Übernachtung / Halbpension in guten Mittelklassehotels entlang der Rundreise,
  • Stadtführung in Zagreb, Mostar, Dubrovnik, Tirana, Ohrid, Skopje, Sofia, Varna, Plovdiv, Belgrad, Budapest
  • Eintritt Franziskanerkloster mit Apotheke in Dubrovnik,
  • Eintritt Kathedrale Dubrovnik,
  • Reiseleitung in Albanien
  • Eintritt Festung in Kruja
  • Eintritt Skanderberg-Museum
  • Reiseleitung in Mazedonien
  • Reiseleitung in Bulgarien
  • Eintritt St. George Rotunde Sofia
  • Eintritt Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia
  • Besuch des Felsenrelief des Reiters von Madara
  • Besichtigung der Kathedrale in Varna
  • Besichtigung des römischen Odeon in Plovdiv
  • Besichtigung des römischen Theaters in Plovdiv
  • Reisebetreuung
  • Sie sammeln bei dieser Reise 38 OTTO-Sonnen

gehobene Mittelklasse Hotel

Details
  • Frühbucherpreis pro Person bis 29.06.2018
    1890,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einbettzimmerzuschlag
    455,00 €
  • Bus/Bahn/Autoschutz - 0983B
    87,00 €
  • Bus/Bahn/AutoschutzPLUS - 983BP
    118,00 €

gehobene Mittelklasse Hotel

Ein sehr schönes Hotel der gehobenen Mittelklasse! Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Telefon und TV.

Beratung & Buchung: +43 (0) 316-67 11 55